Schullandheim

Schullandheim 2019-01-14T12:16:12+00:00
Spiel und Spaß mit der ganzen Klasse. Ausflüge unternehmen. Interessante Projekte vor Ort durchführen und seinen Horizont erweitern ... das alles ist auf dem Sonnenhof möglich!

Schullandheimaufenthalte oder mehrtägige Exkursionen

Schulklassen aus der Region können sich ohne lange Anfahrt gleich ins Abenteuer stürzen, die Natur und Landschaft auf eine neue, erlebnisreiche Art kennen lernen. Klassen aus anderen Regionen können vom Sonnenhof aus auch andere interessante Ziele in der Region aufsuchen.

Ebenso kann ein spezifisches Projekt (naturwissenschaftliche Fragestellung, Ernährungslehre, Pferdeworkshop, pferdegestütztes Verhaltenstraining, Land-Art / Kunst, etc.) vereinbart werden.

Es stehen Sommerbetten wie auch Winterunterkünfte (mit eigenem Lehrerschlafraum) zur Verfügung. Schlafsäcke bitten wir mitzubringen.

In der Vorbesprechung sollte geklärt werden, ob der Programmschwerpunkt auf Bildung oder Erlebnis und Unterhaltung gelegt wird.

Geeignet für Schulklassen ab der Grundschule.

Tarife

  • Unter Mitwirkung und inhaltlicher Leitung unseres Teams
  • Tägliche Programmgestaltung ab 9.00 Uhr
  • Inkl. Frühstück, Mittagessen und Abendbrot
  • Inkl. Benutzung von Grillplatz, Grillholz – und stecken

Hauptsaison (1.4.-30.10.)

Verweildauer: 1 Nacht: EUR 75,- / Kind / Nacht

Verweildauer: 2 Nächte: EUR 70,- / Kind / Nacht

Verweildauer: ab 3 Nächten: EUR 65,- /Kind / Nacht

EUR 20,- / Lehrkörper / Nacht

—————————————————————-

Nebensaison (1.11.-30.3)

EUR 55,- / Kind / Nacht

EUR 20,- / Lehrkörper / Nacht

Unterbringung:
Übernachtet wird in einer Ferienwohnung mit 6-Personen-Zimmern, Schlafsäcke sind mitzubringen.

Anreise: vormittags 10-12 Uhr
Abreise: vormittags bis 10 Uhr

Themenfelder / mögliche Programmpunkte

Vom Bauernhof in den Supermarkt

In diesem Modul geht es um einen Gesamtüberblick der typischen Bauernhoftiere und ihren Nutzen für uns Menschen. Wir lernen die Tiere hautnah kennen und gehen auf Fragen ein.

Unter unseren Füßen (der Boden)

Boden und Wasser sind zentrale Lebensgrundlagen. Wir untersuchen den Boden genauer.

Wasser ist Leben

Wie bedeutungsvoll ist Wasser für Mensch und Umwelt? Und wer wohnt eigentlich am und im Bach? In unserem Feuchtbiotop gehen wir der Frage auf den Grund.

Bienen – eine Wunderwelt

Bienen bestäuben 80 % unserer Obstbäume und ein Großteil unserer Blumen. Ihr Erhalt und Schutz sichert das Überleben nachfolgender Generationen. Doch wie leben diese Bienen?

Das Schaf mit allen Sinnen

Bei dem Schaf als Nutztier denken wir sofort an ihre Wolle, doch halten wir sie heutzutage hauptsächlich wegen ihres Fleisches und ihrer anspruchslosen Haltung als ökologischer Rasenmäher. Hier geht es um den ersten Kontakt mit dem Tier und dem Einfühlen in seine Welt.

Das Ei – Symbol des Lebens

Jeder Bürger hat im Jahr 2017 235 Eier konsumiert. Wie Leben die Hennen und was steht auf dem Ei? Im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung lernen wir Methoden kennen, um der Lebensmittelverschwendung vorzubeugen.

Von der Kuh in den Kühlschrank

Lernt unsere schottischen Hochlandrinder persönlich kennen, verkostet Milch und übt am melken Gummieuter. Lasst uns Kräuterbutter für euren Grillabend selber machen.

Vom Korn zur Pizza

Das Modul „vom Korn zur Pizza“ gibt Gelegenheit zu praktischem, konkretem Handeln. Kinder erfahren, dass Lebensmittel und alltägliche Dinge, wie kochen und backen wertvoll sind. Sie erfahren Gruppenstärkung und Selbstwirksamkeit.

Fair geht vor

Wir diskutieren Fragen wie „was ist eigentlich der ökologische Fingerabdruck“ und „was hat mein Essen mit der Umwelt zu tun“?

Pferde- und Reitworkshop

Um gegenseitiges Einfühlungsvermögen geht es bei den Pferden. Schaut euch an, was es alles zum Putzen und Reiten gibt und dann schwingt euch in den Sattel.

Hochseilgarten

Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Hochseilgarten

Erlebnispädagogisches Angebot

Saisonbedingt:

Marmelade kochen
Kürbisse schnitzen

Informationen für Eltern / Packliste

Liebe Eltern,

nachfolgend möchten wir Sie darauf hinweisen, was Ihre Kinder für den Aufenthalt auf dem Sonnenhof benötigen:

  • Warmer Schlafsack, Decke bei Bedarf, Kissen
  • Schlafanzug (und/ oder Jogginganzug), dicke Socken
  • Sonnenschutz (Sonnencreme und Sonnenhut-/ kappe)
  • frische Wäsche für den Tag (die auch schmutzig werden darf)
  • Kosmetikbeutel gefüllt mit: Zahnbürste, Zahncreme, Haarbürste, Kamm, Shampoo, Duschgel, Waschlappen, Seife
  • Handtuch, Bade- und Duschtuch
  • ein Paar Schuhe zum Wechseln (Gummistiefel für den Stall)
  • Malkittel (altes Hemd oder T-Shirt, das schmutzig werden darf)
  • evtl. ein Kuscheltier und ein Buch zum Lesen, Spiele (Uno, Mau Mau)
  • Taschenlampe
  • Badesachen: Bikini oder Badeanzug / Badehose
  • ggf. Medikamente – bei Bedarf erhalten Sie ein gesondertes Formular für Angaben zur Medikamentenvergabe
  • Taschentücher
  • Impfpass des Kindes und Versichertenkarte der Krankenkasse ( evtl. Hinweis auf Allergien)

Sollten Sie Ihrem Kind ein Handy mitgeben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Handys während der Ferienzeit auf dem Sonnenhof aus Sicherheitsgründen von den Ferienbetreuerinnen eingesammelt werden. Ihr Kind hat trotzdem die Möglichkeit, nach Hause zu telefonieren.
In dringenden Fällen können Sie mit der Ferienbetreuerin (ab 19 Uhr) unter folgender Nummer Kontakt aufnehmen: Tel: 0176-25695142 (ab Sonntag).

Anmeldung zum Schullandheim

Bitte füllen Sie alle mit einem * (Stern) gekennzeichneten Felder aus.

  • Vorzeitiges Abreisen einzelner Schüler während des Aufenthalts kann bei der Endabrechnung nicht berücksichtigt werden.